Kinoptikum Landshut
Das Geheimprotokoll - OPERATION DUVAL frz. O.m.U.
 So 21.01. 
 Mo 22.01. 
 Di 23.01. 
21:00
21:00
18:30
Der Unternehmensberater Duval (François Cluzet) ist in seinen 50ern und nach einem überstandenen alkoholintensiven Burnout auf der Suche nach einem Job. Aus Mangel an Geld und Alternativen nimmt er das Angebot eines ominösen Clément an, der für einen Geheimdienst arbeitet und von Duval verlangt, dass er Abhöraktionen transkribiert. Sein Arbeitsplatz ist in einem gesichtslosen Wohnblock: ein schäbiges Büro mit geschlossenen Vorhängen, aus dem er zwischen 9 und 18 Uhr nicht raus darf. Am Anfang muss Duval nur Belanglosigkeiten notieren, bald aber führt ihn seine Arbeit immer tiefer in ein moralisches Dilemma. Ein Zusammentreffen mit seinem mürrischen Aufpasser Gerfaut sorgt dafür, dass Duval mitten rein stößt in eine bösartige Verschwörung, in die fragwürdigen Machenschaften der Geheimdienste… Der Franzose Thomas Kruithof ist bei seinem Debütfilm, einer sehenswerten eigenen Version eines Politthrillers vor allem am (nicht gänzlich metaphorischen) Überlebenskampf in einer kafkaesken Bürokratie interessiert. Der Originaltitel des Films heißt übersetzt „Die Mechanik der Schatten“, was die Brücke schlägt zwischen den kafkaesken Hintermännern und der zwischenzeitig eingesetzten Makrofotografie (hat auch Coppola bei „The Conversation“ eingesetzt), mit der Kruithof beispielsweise einen altertümlichen Audiorekorder so präsentiert, dass man ein wenig braucht, um das Gerät auch als solchen zu erkennen. Das gibt nebenbei der mysteriösen Handlung um ein Rädchen in einem mysteriösen kaum identifizierbaren Getriebe visuell Ausdruck. Fazit: In diesem minimalistischen Polit-Thriller werden Elemente des Film Noir und des Paranoia-Kinos der 1970er in ein modernes Gewand gekleidet: eine sehenswerte Genrevariation, deren etwas sperrige Erzählweise ein wenig Geduld erfordert. (filmstarts)
Land/Jahr: 
F 2016
Regie:
Thomas Kruithof
Darsteller:
François Cluzet, Denis Podalydès
Länge:
90 Min.