Kinoptikum Landshut
Das Filmstudio mit den anderen Filmen
Lageplan - Der Weg zum Kinoptikum Das Kino! Kino auf engstem Raum... das Projektionskammerl

Und los geht's am 15. Oktober mit den PEANUTS: KinderKino im Kinoptikum – für GROSS und klein


Im Rahmen der Interkulturellen Wochen in Landshut zeigen wir am 11. und 12.10. in Kooperation mit Amnesty International die bewegende Dokumentation SEEFEUER von Gianfranco Rosi über das Leben auf Lampedusa, der "Insel der Hoffnung", die zur Anlaufstelle unzähliger Flüchtlinge wurde.


20:00

Die durch die Hölle gehen - THE DEER HUNTER
In memoriam – O.m.U., USA 1978, 177 Min. Regie: Michael Cimino
Darsteller: Robert De Niro, John Savage, Christopher Walken, Meryl Streep

Im Gedenken an Michael Cimino: Sein epochales und seinerzeit kontrovers diskutiertes Filmepos, das drei Freunde von der heimischen Hirschjagd direkt in die Hölle Vietnams schickt. Ein bitteres, allzeit gültiges Kriegsdrama ohne Patriotismus und Action-Gebolze! (Obacht: 20.00!)

21:00

HIGH-RISE
GB 2015, 118 Min. Regie: Ben Wheatley
Darsteller: Tom Hiddleston, Jeremy Irons, Elisabeth Moss

Die Verfilmung einer dystopischen Zukunftsvision von der Manifestation der Klassengesellschaft innerhalb eines Hochhauses - eine völlig enthemmte, impressionistische Collage vom "Untergang in Barbarei" in exquisiten (Retro)Bildern!

21:00

HIGH-RISE
GB 2015, 118 Min. Regie: Ben Wheatley
Darsteller: Tom Hiddleston, Jeremy Irons, Elisabeth Moss

Die Verfilmung einer dystopischen Zukunftsvision von der Manifestation der Klassengesellschaft innerhalb eines Hochhauses - eine völlig enthemmte, impressionistische Collage vom "Untergang in Barbarei" in exquisiten (Retro)Bildern!

HIGH-RISE – Ein Film als Tobsuchtsanfall oder die Verfilmung des Unverfilmbaren vom 1.- 3.10.

Tja, wer braucht schon Zombies, wenn die marodierenden Lebenden den Job allein erledigen? Oben tritt nach Unten. Unten will nach Oben. Politisch, böse und komisch: Die Verfilmung der Techno-Dystopie von J. G. Ballard macht ein Hochhaus im London der Siebzigerjahre zum Schauplatz einer sozialen Apokalypse. Ein steingewordenes Zukunftsversprechen, das zwischen Party im Penthouse und Klassenkampf im Keller ein ebenso blutiges wie beschwingtes Zivilisationsfanal bezeugt. Und mittendrin in diesem Alptraum brilliert Tom Hiddleston als entfesselter Bourgeois und Nackedei. (» Info)

HIGH-RISE

Trailer (2:18)

Die ZEIT: Hoffentlich nicht im 26. Stock, critic.de: Schimmel im Champagnerglas, epd-Film: Etwas ist faul...

PEGGY GUGGENHEIM – Ein Leben für die Kunst, der Start zur Architektur- und Kunstfilmreihe vom 4. - 5.10.

Das faszinierende Portrait der wohl bekanntesten Kunstsammlerin des 20 Jahrhunderts - ebenso originell und flirrend wie die Mäzenin selbst! In der Dokumentation wird der sensible wie temperamentvolle Charakter der Kunst-Ikone mit seltenen Tonaufnahmen zum Leben erweckt. Es ist ein kurzweiliges Porträt mit einfachen Mitteln - und wird so einer der berühmtesten Kunstsammlerinnen des 20. Jahrhunderts gerecht, die trotz ihres Mutes und ihres Einflusses nie zu den Intellektuellen zählte. (» Info)

PEGGY GUGGENHEIM

Trailer (1:26)

Spiegel: Die Männer gingen, die Kunst blieb, epd-Film: »Sie stand auf die bösen Jungs«

CAPTAIN FANTASTIC – Man darf sich über niemanden lustig machen, außer über Christen vom 6. - 8.10.

Gesellschaftskritik oder Feelgood-Film? Ein Road-Movie a la "Little Miss Sunshine" mit schrägen Figuren und großem Herzen oder "Flodder - Eine Familie zum Knutschen" in einer maoistisch-antikapitalistischen Version? Wie auch immer, wer mit der guten alten Parole »Power to the People! Stick it to the Man!« in der konformistischen, neoliberalen USA unterwegs ist und den Noam-Chomsky-Tag anstatt Weihnachten feiert, kann mit unserer ungebrochenen Sympathie rechnen. (» Info)

CAPTAIN FANTASTIC

Trailer (2:20)

FAZ: App-Idioten und Konsumjunkies bleiben draußen, critic.de: Wenn Familie Flodder Noam Chomsky liest, epd-Film: Der Film und der Mann, sie haben beide das Herz am rechten Fleck

1001 NACHT TEIL 1 – Wie filmt man die Schließung einer Werft, wenn gleichzeitig die Feuerwehr auf Hornissenjagd geht vom 9. - 10.10.

Ein episches Mammutwerk und Schelmenstreich in drei Teilen, der die Motive der orientalischen Märchenvorlage aufnimmt und den Zuschauer in die portugiesische Gegenwart mitnimmt - drei Männer reiten auf Kamelen mit wichtigtuerischer Miene durchs Land, ihr Auftrag ist die Kürzung öffentlicher Mittel. Doch weil ein Zauberer ihnen eine Dauererektion verschafft, sind sie erst einmal andersweitig beschäftigt. Diese Wanderung auf der Grenze zwischen Fiktion und Dokumentation erzählt von Schicksalen, die einen mal wütend, dann wieder traurig machen, oder am Ende einfach nur absurd sind. (» Info)

1001 NACHT TEIL 1

Trailer (2:18)

critic.de: Auf dass wir lernen, die Gegenwart neu zu denken, die ZEIT: Das unmögliche Kunstwerk


PROGRAMMPREIS 2015 des FFF: Kinoptikum als eines der besten Programmkinos in Bayern ausgezeichnet

BKM PROGRAMMPREIS 2015
Verleihung des Kinoprogammpreises für das Kinoptikum im Festspielhaus Hellerau, Dresden

Top